HÖLDERLIN IM WERK VON DURS GRÜNBEIN

Beginnt am 25. September 2020 | 19:30 In Kalender speichern

Ort: Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt Römerberg 9, 60311 Frankfurt, Deutschland

DURS GRÜNBEIN UND GREGOR DOTZAUER IM GESPRÄCH

„Und eines Tages, urplötzlich und unangekündigt, begann ich Gedichte zu schreiben, wie jemand, der sich einer eigenen Sache zuwendet, nachdem er gemerkt hat, dass die aller anderen ganz gut ohne ihn auskommen. Novalis und Hölderlin sind die ersten Ahnen gewesen - des einen Blütenstaub und der verstörende Lockruf seiner Hymnen an die Nacht, des anderen Gebet für die Unheilbaren, sein verwüsteter Götterspielplatz“; so wird aus Hölderlin ein Initiator und Inspirator eines Dichters von Rang. Wie Durs Grünbein in seinen Gedichten Hölderlin-Spuren und Reminiszenzen in lyrische Vexierbilder verwandelt, ist unbedingt ein Gespräch wert. Mit dem Berliner Literaturkritiker Gregor Dotzauer unterhält sich Durs Grünbein über die Wirkung Hölderlins auf sein Denken und Schreiben.

EINTRITT 7 EURO, ERM. 5 EURO BZW. 3 EURO

2020-09-25 19:30:00
2020-09-25 22:05:37