HÖLDERLIN ZURÜCK IN TÜBINGEN

Beginnt am 22. September 2020 | 20:00

Ort: Romanfabrik e. V.

Veröffentlicht von Birgitta Loehr

Kategorien: Literatur, Hölderlin_2020, Gespräch

Treffer: 522


Christian Reiner (Rezitation); Gerhard Kurz und Karl-Heinz Ott (angefragt)

Hölderlin verlässt im April 1802 Bordeaux, reist über die heftig umkämpfte Vendée ins revolutionäre Paris und kehrt Ende Juni 1802 zurück ins heimatliche Stuttgart. Er wirkt innerlich aufgelöst, äußerlich verwahrlost. Seine zweite Lebenshälfte wird er ab 1807 in einem Wohnturm der Schreinerfamilie Zimmer in Tübingen verbringen. Der Wiener Christian Reiner hat 2012 mit beeindruckend ruhigem Ton Hölderlins „Turmgedichte“ auf einer CD (ECM) verewigt. Der Gießener Professor Gerhard Kurz und der Freiburger Romancier Karl-Heinz Ott (angefragt) unterhalten sich über Hölderlins Spätwerk.

EINTRITT 10 EURO, ERM. 7 EURO