Verleihung des Hölderlinpreises der Stadt Bad Homburg

Beginnt am 01. November 2020

Ort: Schloss Bad Homburg, Schlosskirche

Veröffentlicht von Birgitta Loehr

Kategorien: Hölderlin_2020

Treffer: 478


--> wegen Corona vom 7. Juni auf den 1. November verschoben!

In Erinnerung an Hölderlins Homburger Zeit hat die Stadt Bad Homburg einen Preis nach ihm benannt, der alljährlich in zeitlicher Nähe zu Hölderlins Todestag im Juni in Bad Homburg vergeben wird. Die Stadt ist Eigentümerin des zweitgrößten Konvoluts an Hölderlin-Handschriften, darunter des „Homburger Foliohefts“. Das Hölderlin-Denkmal im Bad Homburger Kurpark, 1883 vom dortigen Geschichtsverein gestiftet, ist das dritte nach Lauffen (1873) und Tübingen (1881). Die Häuser, in denen Hölderlin gewohnt hat, existieren nicht mehr, allerdings ist das in der Dorotheenstraße in unmittelbarer Nähe des Schlosses rekonstruiert worden. Im städtischen historischen Museum im Gotischen Haus wird nicht nur das einzige Porträt Isaac von Sinclairs, sondern auch eine Sammlung von Porträtmedaillen Hölderlins aufbewahrt.