15. Mai bis 19. September 2021,
Bad Vilbel, Burgfestspiele

Einen völlig neuen Weg gehen die Burgfestspiele Bad Vilbel mit dem Projekt „Shakespeares Sonette oder Soll ich Dich einem Sommertag vergleichen“, indem das junge Kreativteam um die Regisseurin Milena Wichert in gekonnter Weise Kunst und technische Innovation verbindet und der Kunstgenuss ist auch noch coronaregelkonform. Das Publikum wird mit GPS-gesteuerten Kopfhörern von der historischen Wasserburg in den Burgpark geführt. Als Leitsystem fungiert ein künstlerisch gestaltetes Lichtkonzept, das das Projektgelände farblich markiert. Während die Besucher*in dem so gekennzeichneten „Weg“ folgt, hört sie anfangs undeutlich dann zunehmend deutlicher ein Geräusch, das sie an einen besonders gestalteten Raum im Park führt, wo dann ein oder mehrere Sonette zu hören sind. Das Projekt verbindet die Idee, das Theater und damit das Publikum an neue Orte zu führen und mit dem Effekt, durch die Kunst den Blick vom Gewohnten ins Neue zu öffnen.

Burgfestspiele Bad Vilbel
www.kultur-bad-vilbel.de

Kartenbüro 06101 55 94 55
Frankfurt Ticket RheinMain
Tickethotline 069 143 40 400

Fotos (Projekte&Archiv und Header): Shakespeares Sonette, (c) Patrick Kerner