04. Februar bis 13. Februar 2022, 
Landungsbrücken Frankfurt

Sarah Kane, eine der radikalsten Vertreterinnen des britischen IN YER FACE-Theaters, erschien auf der Theaterszene wie eine Handgranate. Anlässlich des 50. Geburtstages von Sarah Kane kooperieren 6 freie Theatergruppen aus dem Rhein-Main-Gebiet und führen Kanes komplettes Gesamtwerk und noch viel mehr an den Landungsbrücken Frankfurt auf. Als Werkschau, als Reihe, als Festival.

Warum hat sich die freie Szene, als deren Ikone die Autorin gilt, bis jetzt noch nie an eine Werkschau Kanes getraut? Und warum machen wir das jetzt?

Autorinnen werden im sogenannten Mainstream immer noch anders rezipiert als Autoren. Auch und gerade in der stets auf ihren eigenen gesellschaftlichen Avantgardismus bzw. die Zurschaustellung desselben bedachte Kunst. Autorinnen im Spielplan? Ja, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Regisseurinnen am Staatstheater? Frank Castorf hat selten erlebt, "dass eine Frau besser inszeniert als ein Mann". Zeit, das zu ändern. Nachhaltig. Und in die Fresse.

www.landungsbruecken.org


Logo (Projekte&Archiv): 20.21 KANE innen, (c) Christian Schuller
Foto (Header): 20.21 KANE innen, (c) Niko Neuwirth