02. bis 08. Oktober 2020,
Frankfurt

Ein intensives Veranstaltungsprogramm mit Impulsen, Ausstellung und Workshops, in dem Kreative aus aller Welt Ideen für eine nachhaltigere Zukunft entwickeln – statt vor Ort, findet das Second Nature Lab nun im Internet statt: Vom 2. bis 8. Oktober verwandeln wir das Künstlerhaus Mousonturm in ein digitales Fernsehstudio, das im Rahmen des NODE20-Festivals Impulse zum Thema Nachhaltigkeit sendet. Das Publikum wird dabei aktiv eingebunden – über interaktive Fragetools, Video-Zuschaltungen und performative Spielformate. Parallel lädt das GreenHouse NAXOS als virtueller Ausstellungs- und Versammlungsort zum Entdecken ein. Die praktische Arbeit geht im Anschluss los: in mehrwöchigen Online-Modulen vermitteln internationale Expert*innen, mit welchen (bedrohten) Tier- und Pflanzenarten wir uns die Stadt teilen oder wieviel CO₂ eine Webseite verursacht. Gemeinsam entstehen so kreative Nachhaltigkeits-Hacks, die abschließend auf einer (klimaneutralen) Webseite allen frei zur Verfügung gestellt werden.

U.a. mit Anab Jain [Superflux], Antye Greie (AGF), BBB_, Britt Wray, Elise Hunchuck, Environmental Performance Agency (EPA), Joana Moll, Jeremy Bailey, Anna-Luise Lorenz, Julian Oliver, Sarah Friend, Kris de Decker, Mary Maggic, Melisa Allela Achoka, Mileece, Moritz Frischkorn, Matthew Plummer Fernández, N O R M A L S, Theresa Schubert und vielen mehr.

Das Second Nature Lab wird realisiert im Rahmen von "experimente#digital – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation“ und gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.
In Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt / Institut für Kunstpädagogik : Visuelle Kultur, der Hochschule Mainz –University of Applied Sciences / Fachrichtung Kommunikationsdesign, dem HOLO Magazin, der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung und dem Kommunalen Jugendbildungswerk / Jugend- und Sozialamt Frankfurt.
GreenHouse NAXOS folgt einer Idee des Naturtheater NAXOS, einer Koproduktion von Stange Produktionen, Dorfproduct und studioNAXOS mit Unterstützung des Theater Willy Praml, ermöglicht u.a. mit Geldern der Mehrjahresförderung des Kulturamts der Stadt Frankfurt, der Bundeskulturstiftung und des Bistums Limburg.

20.nodeforum

Fotos (Projekte&ARchiv und Header): (c) NODE