25. bis 27. Februar 2022,
Landungsbrücken Frankfurt

Ein Mensch, ein Raum. Drei Mal. Einer ist frei, einer ist eingesperrt und der Dritte ist einfach da. Was ist der Mensch ohne soziale Interaktion? Sehnt er sich nach den anderen und rebelliert gegen die Einsamkeit? Verliert er die Orientierung? Oder findet er in der Stille zu sich? Gibt es ein Ich ohne eine Du?

Frei nach dem Fall Kaspar Hauser und den nach ihm benannten Modellen aus Psychologie, Soziologie und Verhaltensbiologie, sucht me_Hauser nach dem, was in der Leere von uns bleibt, was vergeht und was entsteht.

Weitere Aufführungstermine werden noch bekannt gegeben.
www.kortmann-konsorten.com


Fotos (Projekte&Archiv und Header): (c) Sarah Kortmann. Künstler: Geußt Kaveh Hosseini