11. November 2021 bis 31. Dezember 2026,
Historisches Museum Hanau

Die Ausstellung „Die Gründung der Hanauer Neustadt und ihre Folgen“, als Teil der Sanierung und Neukonzeption von Schloss Philippsruhe geht thematisch auf die Gründung der Hanauer Neustadt durch den Landesherren Philipp Ludwig II. und reformierte niederländische Flüchtlinge im Jahr 1597 ein. Sie beleuchtet die gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung der Planstadt im Laufe der Frühen Neuzeit. Neben der Adelsgeschichte, wirft die Ausstellung einen Blick auf die Themen Migration, Innovationen und Kulturtransfer.

In diesem Rahm findet bereits vom 11.-13. November 2021, in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Geschichtliche Landeskunde, die Tagung „Die Neustadt Hanau. Ein Drehkreuz im europäischen Kunst- und Wissenstransfer?“ statt.  

Online-Anmeldung:
Erfolgt unter Angabe von Namen und Mail-Adresse an museen@hanau.de. Ein Link wird zugesandt. Die Online-Teilnahme ist kostenfrei.

Historisches Museum Hanau


Foto (Projkete&ARchiv): Ausschnitt von Grafen Philipp Ludwig II. einer Hanau Ereigniskarte: 300 Jahre Gründung der Neustadt Hanau und Huldigung an den Grafen Philipp Ludwig I., 1897, Sammlung Roland von Gottschalck, © Medienzentrum Hanau
Foto Header: Ausschnitt des Stadtplanes von: Christoph Metzger, Eigentlicher Abriß der Statt und Vestung Hanau, Sammlung Hanauer Geschichtsvereins 1844 e.V., © Medienzentrum Hanau