HÖLDERLINS „HOMBURGER FOLIO“ - EIN STREIFZUG DURCH HOMBURGS BERÜHMTESTE LITERARISCHE LANDSCHAFT

Beginnt am 13. November 2020 | 19:00 In Kalender speichern

Ort: Schloss Bad Homburg, Schlosskirche Herrngasse, 61348 Bad Homburg vor der Höhe, Deutschland

Kategorien: Literatur, Hölderlin_2020

Gespräch mit Christian Metz (Deutsches Seminar, Universität Zürich) und Sandra Kegel (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Das berühmte „Homburger Folio“ mit Gedichten und Texten von Friedrich Hölderlin, der von 1804 bis 1805 landgräfl icher Bibliothekar in Schloss Homburg war, steht im Mittelpunkt des literarischen Abends.
Das kostbare Manuskript im Eigentum der Stadt Bad Homburg bildet den Ausgangspunkt des Podiumsgesprächs mit Christian Metz und Sandra Kegel. Anhand von Texten aus dem einmaligen Schatz, der in der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart verwahrt wird, führen Sandra Kegel und Christian Metz durch Hölderlins in Homburg entworfene Welt. Der Germanist ist gebürtiger Homburger und lehrt derzeit an Universitäten in Frankfurt und Zürich. Sandra Kegel leitet das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und ist Vorsitzende der Jury für den Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg.

EINTRITT 10 EURO, ERM. 8 EURO BZW. 4 EURO (SCHÜLER UND STUDIERENDE)

2020-11-13 19:00:00
2020-11-13 23:36:05