2. bis 13. Mai 2012
Bad Homburg, Darmstadt, Frankfurt am Main und Kronberg

literaTurm findet seit 2004 im biennalen Rhythmus statt und konnte sich als einziges literarisches Konzeptfestival Deutschlands profilieren. Es widmet sich jeweils einem neuen thematischen Schwerpunkt.

Foto: Kulturamt Frankfurt am Main

2012 steht unter dem Motto „Lakonie und Leidenschaft. Gefühlswelten im zeitgenössischen Roman”. Dieses vielschichtige Thema soll auf zwei Ebenen gleichzeitig reflektiert werden: Unmittelbar einleuchtend wird es die Breite der literarisch Interessierten ansprechen; darüber hinaus aber greift es einen in der Literaturwissenschaft aktuellen Diskurs auf. Denn nach Jahren einer gewissen Emotionsscheu gerade unter ambitionierten deutschsprachigen Autorinnen und Autoren ist er wieder da, der Mut zum großen Gefühl, das Worte und Sätze vibrieren lassen kann. Wie aber wird es literarisch umgesetzt?

literaTurm stellt Texte vor, die ein breites Spektrum der emotionalen Spielarten umfassen: von der Liebe zu einem Menschen bis hin zur Ver­ehrung übernatürlicher Wesen wie Götter und Dämonen.