Das literaturfestival der stadt frankfurt
25. bis 30. Mai 2010
Opernturm und weitere Orte Frankfurt am Main


Mit literaTurm veranstaltet das Kulturamt Frankfurt alle zwei Jahre ein profiliertes, auch deutschlandweit wahrgenommenes Literaturfestival. Dabei verbindet es auf kreative Weise zwei Charakteristika der Buchmesseund Bankenstadt: die Literatur und die Skyline.

  • literaTurm 2010: Radikal gegenwärtig, Foto: Michael Kleinespel, © Kulturamt Frankfurt am Main
    literaTurm 2010: Radikal gegenwärtig, Foto: Michael Kleinespel, © Kulturamt Frankfurt am Main
  • Tobias Rapp und Jörg Sundermeier, Foto: Michael Kleinespel, © Kulturamt Frankfurt am Main
    Tobias Rapp und Jörg Sundermeier, Foto: Michael Kleinespel, © Kulturamt Frankfurt am Main
  • Wilhelm Genazino und Anna Katharina Hahn, Foto: Michael Kleinespel, © Kulturamt Frankfurt am Main
    Wilhelm Genazino und Anna Katharina Hahn, Foto: Michael Kleinespel, © Kulturamt Frankfurt am Main

Als Konzeptfestival setzt literaTurm jeweils einen wechselnden thematischen Schwerpunkt, der sich in allen Veranstaltungen spiegelt. 2010 stand unter dem Motto „radikal gegenwärtig“ der zeitdiagnostische Roman im Zentrum. Diskutiert wurde dabei vor allem die Frage, ob es in der aktuellen Literatur eine Rückkehr zu realistischen Erzählweisen gibt.

Der überwiegende Teil der etwa 40 Lesungen und Gespräche fand im neuerrichteten Opernturm statt, wo die zahlreichen Besucher nicht nur die Begegnung mit den Autoren und Autorinnen genossen, sondern auch den wunderbaren Blick über Frankfurt.