16. bis 18. August 2020,
Wiesbaden

Corona bedeutet aktuell für viele Kunst- und Kulturveranstaltungen das Aus! Für alle? - nein! - Ein kleines, eher „leises“ Festival in Wiesbaden will den Umständen mit Kreativität trotzen.

Vom 16. bis 18. August wird „Poesie im Park – Eine Art Festival“ (PiP) im Biebricher Schlosspark in Wiesbaden den Versuch unternehmen sich den Corona-Herausforderungen mit „flexiblen, kreativen und sicherlich auch improvisierten“ Ideen zu stellen.

Beim Spazieren und Flanieren durch den Park wird man/frau ab dem 12. August (bis einschließlich 17. August) feststellen, dass sich dieser in einen „Skulpturen-und-Nature-Art-Park“ verwandelt. Darüber hinaus wird es vom 14. bis 16. August zu weiteren, nicht immer vorhersehbaren, überraschenden, kreativen Veränderungen im Park kommen, die (unter Einhaltung sämtlicher Auflagen) das „Kommunikationsvermögen der Park-Besucher/innen in positiver Weise stimulieren werden…“ 

Parktraktionen viraler Art runden das Pa(r)ket ab.

www.poesie-im-park.de

Foto Projekte&Archiv: © Ludmila Lorenz
Foto Header: © eyetakeyourpicture - Alexa Sommer