16. September bis 31. Dezember 2019,
Zweckverband Naturpark Taunus

Die Ruine der Wallfahrtskirche „Unsere Liebe Frau vom Landstein“ gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern im Taunus. Die Anlage verbindet Geschichts- und Landschaftserlebnis in einzigartiger Weise.

Dieses Potenzial soll genutzt und der Landstein zu einem öffentlichen Ort werden. Wanderer, Radfahrer und Ausflügler sollen die Aura des Ortes genießen und dabei etwas über seine Geschichte erfahren können.

Die Vision ist, dass der Landstein auch ein Ort der kulturellen und gesellschaftlichen Begegnung sein wird. Gedacht ist unter anderem an Konzerte, Theater, Gottesdienste und Feste. Dafür braucht es jedoch eine entsprechende Infrastruktur sowie ein Konzept, das mögliche Nutzungen und Inhalte beschreibt.

In der aktuell laufenden Konzeptentwicklung des Naturparks Taunus werden Denkmalpflege, Natur- und Landschaftsschutz, Bildung und Tourismus berücksichtigt. Im Laufe des Jahres 2022 soll das Projekt umgesetzt werden.


Foto (Projekte&Archiv): Taunus Touristik Service e. V.