30. September bis 30. November 2019,
Premieren: 30. September, 1. Oktober, 2. Oktober 2018,

Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Spielstätte Wartburg

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden bringt im September/Oktober 2018 in der Spielstätte Wartburg drei zeitgenössische Stücke an drei aufeinanderfolgenden Tagen zur Premiere. Als Erstaufführungen sind dabei »Der Bußfertige« des Pulitzer-Preisträgers David Mamet und die Bühnenfassung des Films »Toulouse« des österreichischen Kultautors David Schalko zu sehen. Zu ihnen gesellt sich ein Klassiker der jüngeren Theatergeschichte, »Betrogen« des Nobelpreisträgers Harold Pinter. Die drei Stücke sind unabhängig voneinander entstanden, thematisieren jedoch jeweils exemplarisch den Verlust des Vertrauens auf verschiedenen Ebenen der menschlichen Existenz – von der privaten Beziehungsebene bis hin zur öffentlichen Ebene von Politik, Rechtsstaat und Medien. Das Staatstheater hat die Stücke daher unter den übergreifenden Titel »Vertrauen verloren« gestellt.

Foto (Projekte & Archiv): © Simon Hegenberg