27. April 2018 bis 31. August 2019,
Wiesbaden

Nach Abschluss der erfolgreichen ersten Staffel der StadtteilHistoriker Wiesbaden geht das Projekt in die zweite Runde:
Bis zu 15 geschichtsinteressierte Laienhistorikerinnen und Lokalhistoriker, ausgewählt von einer fachkundigen Jury, werden wieder innerhalb von ca. 18 Monaten Themen ihrer eigenen Wahl aus der Wiesbadener Stadtgeschichte erforschen und veröffentlichen. Die Form der Ergebnispräsentation ist freigestellt (z.B. Vortrag, Ausstellung, Artikel für verschiedene Medien, Broschüre, Dokumentation, Webseite, Radiobeitrag, Film). Das Projekt der Wiesbaden Stiftung läuft wie bisher in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt und wird u.a. vom Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main unterstützt. Schirmherr ist erneut Heinrich Albert, letztlebender Enkel aus der Wiesbadener Albert-Dynastie.