30. November bis 2. Dezember 2017, 
Kunsthalle Darmstadt

Der Beitrag der Kunsthalle Darmstadt in Kooperation mit dem Filmkollektiv Frankfurt e.V. zur B3 2017 möchte einen ephemeren, dreitägigen Raum des Begehrens konstruieren, durchwoben von Traumbildern, die den Tiefen der letzten Maschinen, den Filmprojektoren (Super8, 16mm), entströmen. An drei Abenden und Nächten weben wir ein Spinnennetz der Künste, in dem sich die Besucher verfangen können und sollen, bereit, sich vom Unbekannten in eine Schleife des Unendlichen ziehen zu lassen: „Nachts im Museum“.

An zwei Vormittagen (Do+Fr) werden Filmateliers für Kinder/Jugendliche sowie ein 16mm-Entwicklungslabor für Erwachsene angeboten. An drei Abenden finden Filmprogramme (Kurzfilme, Experimentalfilme) mit Live-Musik statt, in Anwesenheit zahlreicher Künstler und mit Projektionsperformances.

 

Fotos (Startseite und Projekte&ARchiv): Kunsthalle Darmstadt, 16 mm-Vorführung Braquage (Paris).