5. Oktober 2018 bis 10. Februar 2019,
Archäologisches Museum Frankfurt

Im Rahmen des Ehrengast-Programms der Frankfurter Buchmesse 2018 präsentiert die Ausstellung ein umfassendes Bild der frühen kulturellen Entwicklungen Georgiens vom Beginn der Landwirtschaft im Kaukasus ab 6000 v. Chr. bis zur Trialeti-Kultur der Mittelbronzezeit um 2100–1700 v. Chr. Zahlreiche, erstmals gezeigte Originalfunde dokumentieren die neuesten archäologischen Forschungsergebnisse. Neben dem in Sakdrisi untersuchten ältesten Goldbergwerk der Welt (!) zählt der Grabhügel von Ananauri mit einem rund 4400 Jahre alten, gut erhaltenen hölzernen Bestattungswagen zu den Highlights. Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit dem Georgischen Nationalmuseum Tiflis und dem Deutschen Archäologischen Institut Berlin.

 

Fotos (Startseite und Projekte&Archiv): (c) Georgisches Nationalmuseum, Simon Janashia Museum Georgiens