22. April bis 18. Juni 2017,
Theater Willy Praml, Frankfurt

ZU-FLUCHT
LESSING. NATHAN DER WEISE

Das Thema ZU-FLUCHT lässt uns auch im Jahr 2017 nicht los. Wir denken, fühlen und handeln danach: DAS THEATER IST EINE HEIMAT.

Wir befragen das Schlüsseldrama der deutschen Aufklärung, G. E. Lessings Menschheitsdrama NATHAN DER WEISE, ob – und wenn ja, wie – dieses für den Einsatz in den Auseinandersetzungen unserer Zeit und auf der Bühne sich eignet: Kann Humanität, Toleranz, Glauben – ja welcher, wenn schon alle drei monotheistischen von sich behaupten, er sei der jeweils richtige? – zur Verständigung beitragen, ja aufzeigen, wie die Schrecken und das Elend dieser Erde gemindert werden könne? In Federführung unseres Theaters und seines Schauspielerensembles, werden Mitwirkende aus dem KLEIST-Projekt beteiligt sein, Flüchtige aus dem überwiegend islamischen Kulturkreis Syriens.

Die Termine:
22.04. 19.30 Uhr Premiere

28./ 29./ 30.04.

05./ 06./ 07./ 12./ 13./ 14./ 18./ 20.05.

10./ 11./ 17./ 18.06. 

jeweils 19.30 Uhr

Informationen unter www.theater-willypraml.de

 

Foto (Startseite und Projekte & Archiv): © Rebekka Waitz