10. Februar 2017,
Papageno Musiktheater am Palmengarten, Frankfurt

Liverpool Oratorio – Sir Paul McCartney

2011 inszenierte der Gründer und Theaterleiter des Papageno Musiktheaters, Hans-Dieter Maienschein, das Liverpool Oratorio von Paul McCartney mit seiner persönlichen Erlaubnis und mit großem Erfolg zum ersten Mal halbszenisch in seinem Theater am Palmengarten.
Zu seinen Ehren und anlässlich des 20 jährigen Jubiläums des Papageno Musiktheaters, zeigt  Theaterleiter H.-D. Maienschein nun die Original-Version des Werks. Zu den Mitwirkenden zählen Anna Maria Kaufmann, Gail Gilmore, Stefan Vinke, Hans Christoph Begemann, Frankfurter Kantorei Orchester Camerata Frankfurt unter der Leitung von Winfried Toll sowie die Limburger Domsingknaben.

Erzählt wird in acht Stationen aus einem Leben, das einerseits exemplarisch für viele Biografien steht, dem andererseits McCartney autobiografische Züge verliehen hat. Wie im Original, wird das Oratorium in englischer Sprache gesungen. Das gesamte Werk ist durchzogen von der Sehnsucht des Menschen nach Geborgenheit und einem Leben in Harmonie und Liebe, getragen von gegenseitiger Achtung und Toleranz. So endet das Oratorio  mit der wichtigen und aktuelleren Botschaft denn je: „Live in peace together“. 

 

Fotos (Startseite und Projekte & Archiv): Papageno Musiktheater, Foto: Laura Nickel