Auftakt-Veranstaltungen: Phänomen Expressionismus

26. bis 30. August 2009
Bockenheimer Depot, 
Franfurt am Main


Le Fil sous la Neige

In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg wurden Tanz, Varieté und Zirkus Sinnbilder für das aufregende Großstadtleben, das die Expressionisten außerordentlich faszinierte. Diese lebendige Atmosphäre nimmt die Auftakt-Veranstaltung auf und so bildet die deutsche Erstaufführung der Seiltanzinszenierung „Le Fil sous la Neige“ die Ouvertüre zu dem großen Kooperationsprojekt des Kulturfonds „Phänomen Expressionismus“. Die packende Performance der Seiltanzgruppe „Les Colporteurs“ erzählt waghalsig ausbalanciert und humorvoll gleichermaßen die tragische Lebensgeschichte des renommierten Seilkünstlers und ihres Choreografen Antoine Rigot.

Le Fil sous la Neige / Soleil, prends garde à toi
Soleil, prends garde à toi!

In der Gruppenausstellung “Soleil, prends garde à toi der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule werden an diesen drei Tagen außerdem die installativen Arbeiten, Skulpturen, Bilder, Videoarbeiten und Performances, die aus einer Auseinandersetzung der Studierenden mit der Kunstepoche des Expressionismus hervorgegangen sind.

Mit Arbeiten der Studentinnen und Studenten:
Taslima Ahmed, Andrea Bellu, Max Brand, Zachary Dempster, Edith Deyerling, Lena Henke, Yuki Higashino, Hanna Hildebrand, Anne Imhof, Daniela Kneip Velescu, Carmen Omonte, Kirsten Reibold, Helena Schlichting, Dan Starling