11. bis 20. November 2016,

Caligari Filmbühne, Wiesbaden

exground filmfest 29 aus Wiesbaden präsentiert vom 11. bis 20. November 2016 das Gastland Iran. Die Filmszene im Iran ist lebendig und wird international wahrgenommen. Neben den renommierten iranischen Regisseuren wie Abbas Kiarostami, Jafar Panahi und Asghar Farhadi, dessen Film NADER UND SIMIN – EINE TRENNUNG 2012 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhielt, gibt es viele Film­schaf­fende, deren Werke vor allem auf Festivals im Ausland gezeigt werden. Insgesamt werden ca. zehn abendfüllende Spiel- und Doku­men­tar­filme sowie zwei bis drei Kurzfilmprogramme präsentiert. Um den Zugang zu den Werken zu erleichtern und das Verständnis für die spezifisch iranische Film­sprache zu vertiefen, werden die Künstler ihre Filme persönlich vorstellen und mit den Zuschauern diskutieren. Zudem ist ein Panel zur schwierigen Situation der Filmschaffenden im Iran geplant. Ausgewählte Filme aus dem Fokus Iran werden zudem in ausgewählten Programmkinos in Frankfurt am Main und Darmstadt zu sehen sein.

Fotos:Bildmaterial exground filmfest