25. Juli bis 30. August 2015

 

Julius Stahl, geboren 1978 in Witten, ist Klang- und Medienkünstler und lebt in Dresden und Berlin. Seine Arbeiten wurden an Orten wie den Donaueschinger Musiktagen, dem Festspielhaus Hellerau, der Transmediale Berlin, der Ars Electronica Linz, dem ZKM Karlsruhe und Galerien im In- und Ausland ausgestellt. www.juliusstahl.de

Ort der Ausstellung ist eine ehemalige Papiermühle in Bad Homburg. Klingendes Papier ist auch der Ausgangspunkt der Installation, die im Zentrum der Ausstellung WELLENFORMEN steht. Die Installation wird ergänzt durch Arbeiten aus unterschiedlichen Werkgruppen von Resonanzobjekten, Photogrammen und Kohlezeichnungen, die, ausgehend von akustischen Phänomenen, den Beziehungen von Sehen und Hören gewidmet sind.

Die 1808 erbaute Forellenteichmühle diente zunächst als Walkmühle für Rohwolle. Seit 1813 wurde zusätzlich auch Korn gemahlen. 1855 wandelte ein neuer Besitzer die Mühle in eine Pappenfabrik um. Das für die Pappen erforderliche Altpapier wurde mit bloßen Füßen zerstampft. Mehr als hundert Jahre produzierte man auf diese Weise in der Forellenteichmühle Graupappe – aus Altpapier und dem Wasser des Forellenteichs. Ein verheerendes Feuer vernichtete 1925 große Teile des Gebäudes, so dass es weitgehend neu aufgebaut werden musste. Die Pappenproduktion wurde in den Folgejahren modernisiert und bestand bis 1995. Seit 1996 dienen die Räume der Kartonagenfabrik als Ausstellungshalle des Kunstvereins Bad Homburg Artlantis e.V., dessen Künstler die Innenräume in Eigenregie renovierten.

  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert
  • Foto: Alexander Paul Englert
    Foto: Alexander Paul Englert

Galerie ARTlantis
Tannenwaldweg 6
61350 Bad Homburg v. d. Höhe

Öffnungszeiten: Fr, 15:00 – 18:00 Uhr / Sa und So, 11:00 – 18:00 Uhr

Haltestelle: Landgraf-Friedrich-Platz, Bad Homburg-Dornholzhausen

Projekt "Klangkunst trifft Industriekultur"
International tätige Klangkünstler entwickeln Installationen mit Text, Klang und Geräusch für Industriedenkmäler, in denen deren Geschichten erfahrbar werden. Die Arbeiten haben dadurch künstlerischen und dokumentarischen Charakter zugleich und tragen zum kulturellen Gedächtnis der Region bei. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain und der KulturRegion FrankfurtRheinMain.