Forum zur Nachwuchsförderung
22. bis 28. April 2015
Wiesbaden

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr geht das East-West Talent Lab, das von goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films mit der Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain realisiert wird, im April in die zweite Runde. Die festivaleigene Nachwuchsförderung verschreibt sich dem Wissens- und Kreativitätstransfer und dem Austausch von Projektideen junger Filmschaffender aus Ost und West.

Das Programm setzt sich verstärkt für die Vernetzung von KünstlerInnen und FilmstudentInnen aus den mittel- und osteuropäischen Ländern und Deutschland (mit Schwerpunkt auf der Rhein-Main-Region) ein. Dabei unterteilt sich das Lab in die vier Programmpunkte Screen, Meet, Learn und Present.

Bestandteil des Labs ist der Wettbewerb für Experimentalfilm und Videokunst, der von der BHF-BANK-Stiftung gefördert wird. Er präsentiert Film- und Videoarbeiten junger FilmemacherInnen und KünstlerInnen aus Ost und West: Das Augenmerk gilt ästhetisch innovativen, stilistisch und inhaltlich überraschenden Arbeiten. Der beste Beitrag wird von einer namhaft besetzten Jury mit dem Open Frame Award in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.

Eine Vielzahl an Workshops und Masterclasses vermitteln zudem Kernkompetenzen und Einblicke sowohl in die Filmindustrie als auch in die Produktion von Experimentalfilm und Videokunst. Den Lab-TeilnehmerInnen wird Raum gegeben, um sich gegenseitig auszutauschen und an den eigenen Projektideen zu arbeiten. Am Ende präsentieren sie diese in so genannten „Pitchings“ vor einer dreiköpfigen Fachjury und erhalten anschließend ein direktes Feedback. Der beste Pitch wird mit dem goEast Development Award in Höhe von 3.500 Euro ausgezeichnet.

Die Präsentation künstlerisch herausragender Arbeiten, die damit verbundene Talentsuche und die Auszeichnung eben dieser, sowie die Vernetzung und Weiterbildung sind die zentralen Bestandteile des Labs.

Weitere Infos unter: www.filmfestival-goeast.de