21. März bis 27. Juli 2014
MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main


Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main wird vom 21. März bis 27. Juli 2014 auf über 4.500 Quadratmetern zum Schauplatz Dantes Göttlicher Komödie: In diesem Epos aus dem frühen 14. Jahrhundert, das zentrale Gedanken des Christentums mit Glaubensvorstellungen aus der Antike verbindet, setzt sich der italienische Dichter Dante Alighieri (1265–1321) mit theologischen, philosophischen und moralischen Fragen auseinander, die bis heute von gesellschaftlicher und politischer Brisanz sind. Das Werk bildet die Grundlage für das Ausstellungsprojekt mit Arbeiten von 55 Gegenwartskünstlern aus über 20 afrikanischen Ländern. Die von Kurator Simon Njami zusammen mit dem MMK konzipierte Präsentation wird in der Folge an vier weiteren internationalen Ausstellungsorten zu sehen sein.

  • Andrew Tshabangu, Lores, © Andrew Tshabangu
    Andrew Tshabangu, Lores, © Andrew Tshabangu
  • Aïda Muluneh, The 99 Series (Detail), 2013, Series of seven photographs © Aïda Muluneh
    Aïda Muluneh, The 99 Series (Detail), 2013, Series of seven photographs © Aïda Muluneh
  • Ato Malinda, On Fait Ensemble, 2010, Film still, Courtesy the artist
    Ato Malinda, On Fait Ensemble, 2010, Film still, Courtesy the artist
  • Edson Chagas, TIPO PASS, Filipe D. Kuangana, 2012, © Edson Chagas
    Edson Chagas, TIPO PASS, Filipe D. Kuangana, 2012, © Edson Chagas
Auf drei Etagen, denen jeweils das Paradies, die Hölle und das Fegefeuer zugeordnet sind, werden Arbeiten in unterschiedlichen Medien präsentiert: Malerei, Fotografie, Skulptur, Videoarbeiten, Installationen und Performances. Es werden zahlreiche Neuproduktionen entstehen, die explizit für die Räume des MMK konzipiert sind.