15. Februar bis 12. Mai 2013
Schirn Kunsthalle Frankfurt, Römerberg, Frankfurt am Main


Yoko Ono ist eine der einflussreichsten Künstlerinnen unserer Zeit. Zum 80. Geburtstag der am 18. Februar 1933 in Tokio geborenen Künstlerin zeigt die Schirn Kunsthalle Frankfurt eine umfassende Retrospektive, die eine charakteristische Auswahl der letzten 60 Jahre ihres Schaffens präsentiert. Rund 100 Objekte, Filme, Installationen, Fotos, Zeichnungen und Textarbeiten sowie ein eigener Musikraum beleuchten die mediale Vielfalt in Onos Werk sowie die zentralen Themen ihres Œuvres und bieten einen nahezu vollständigen Überblick über den vielfältigen Kosmos dieser außerordentlichen Künstlerin.

  • Yoko Ono, Walking On Thin Ice, © Yoko Ono
    Yoko Ono, Walking On Thin Ice, © Yoko Ono
  • Yoko Ono with Balance Piece, Foto: Marco Delogu, © Courtesy of Yoko Ono
    Yoko Ono with Balance Piece, Foto: Marco Delogu, © Courtesy of Yoko Ono

Bekannt wurde Yoko Ono mit ihren richtungsweisenden Arbeiten in den frühen 1960er-Jahren, die zuerst in New York und später in Japan gezeigt wurden, darunter die 1961 und 1962 ausgestellten „Instructions for Paintings“, die Performance „Cut Piece“ (1964/65) sowie das 1964 erschienene Buch „Grapefruit“, das diese Entwicklung festigte. Besondere Aufmerksamkeit legt die Retrospektive auf Yoko Onos Werke aus den 1960er- und 70er-Jahren, ihren maßgeblichen Einfluss auf die Fluxus-Bewegung, Konzept- und Performancekunst, Environments, Film und Musik, ihren Einsatz für den Frieden sowie ihr stetiges Engagement, diesen bahnbrechenden Ideen den Weg zu bereiten. Auch mehrere große Installationen und aktuelle Arbeiten der weltberühmten Künstlerpersönlichkeit werden in der Ausstellung zu sehen sein. Eine neue Arbeit – die Installation und Performance „Moving Mountains“ – ist von Yoko Ono speziell für die Ausstellung in der Schirn Kunsthalle entwickelt worden.

Kuratorin: Dr. Ingrid Pfeiffer (Schirn Kunsthalle)