2. Juni bis 13. Januar 2013
Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main


Mit der Ausstellung knüpft das MMK an die erste Präsentation seiner Fotografie-Sammlung „The Lucid Evidence“ aus dem Jahr 2010 an. Über sieben Monate hinweg zeigt das MMK in wechselnden Werk- und Raumfolgen neue thematische Zusammenstellungen mit einem Schwerpunkt auf den bedeutenden konzeptuellen Positionen sowie der Reportage-Fotografie in seinen Sammlungsbeständen. Der Wechsel der Präsentationen ermöglicht über den Ausstellungszeitraum hinweg, mehrere hundert Werke in spannenden und teils unerwarteten Konstellationen zu präsentieren und somit ein eindrucksvolles Panorama künstlerischer Fotografie zu entwerfen.

  • Anna und Bernhard Blume, Installationsansicht der Serie Vasen-Extasen, 1987, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
    Anna und Bernhard Blume, Installationsansicht der Serie Vasen-Extasen, 1987, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
  • Thomas Ruff, anderes Porträt Nr. 143 A /14, 1994/95, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, © VG Bild-Kunst, Bonn 2011
    Thomas Ruff, anderes Porträt Nr. 143 A /14, 1994/95, MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, © VG Bild-Kunst, Bonn 2011

Mit über 2600 fotografischen Werken besitzt das MMK eine weltweit bedeutende Sammlung internationaler Gegenwartsfotografie. Sie umfasst Hauptwerke von vielen herausragenden Künstlern, die sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten mit dem Medium Fotografie auseinandergesetzt und damit maßgeblich die Entwicklung der künstlerischen Fotografie geprägt und beeinflusst haben. Dazu gehören Künstler wie Jeff Wall, Thomas Ruff, Wolfgang Tillmans oder Thomas Demand, sowie wichtige Vertreter der künstlerischen Reportage-Fotografie wie Paul Almasy, Barbara Klemm und Anja Niedringhaus.

Im Rahmen der groß angelegten Reflexion zum Thema „Zeit“ der RAY 2012 Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain wird die Ausstellung mehrere hundert Werke zeigen.