Bereits zum zweiten Mal bringt der Kulturfonds Frankfurt RheinMain das renommierte Kurzfilmfestival „Shorts at Moonlight“ in den Rheingau. Am 9. und 10. August bekommen die Gäste im Innenhof des Schlosses Reichartshausen, dem Campus der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, zahlreiche Kurzfilm-Highlights präsentiert. Bei (hoffentlich) sommerlicher Abendatmosphäre erwartet die Anhänger der Filmkunst ein hochkarätiges und bunt gemischtes Programm, das durch Live-Musik und kulinarische Köstlichkeiten noch zusätzlich bereichert wird. Dr. Helmut Müller, Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, freut sich, dass das populäre Kurzfilmfestival in diesem Jahr erneut in Oestrich-Winkel stattfindet: „Die beiden Abende in Oestrich-Winkel bilden einen krönenden Abschluss für dieses tolle Festival! Schon vor zwei Jahren wurde ‚Shorts at Moonlight‘ im Schloss auf Anhieb sehr gut angenommen, daran möchten wir anknüpfen. Dafür wurde ein ganz besonderer Spielplan für Oestrich-Winkel entwickelt: Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine erlesene Auswahl an teils preisgekrönten Kurzfilmen sowie eine spannende Zusammenstellung der diesjährigen Publikumsfavoriten des aktuellen Festivalprogramms.“

Das Kurzfilmfestival wurde 2003 ins Leben gerufen und findet über einige Wochen hinweg im Sommer, vom 17. Juli bis zum 4. August, in Frankfurt-Höchst statt. Die tatkräftige Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, der Stadt Oestrich-Winkel und der EBS Universität für Wirtschaft und Recht ermöglicht das Gastspiel zwischen Rhein und Weinbergen in Oestrich-Winkel. Im Laufe der letzten Jahre ist „Shorts at Moonlight“ zum größten Festival dieser Art in Deutschland avanciert. Ziel des Festivals ist es, dem Publikum das Genre des Kurzfilms in einer entspannten und gemütlichen Atmosphäre näher zu bringen. Vorrangig werden deutsche Werke gezeigt, aber auch internationale Filme sind Teil des Programms.
Am Eröffnungsabend der zweitägigen Veranstaltung in Oestrich-Winkel, am 9. August, werden sieben aktuelle Werke des Kurzfilms vorgestellt, die bereits zuvor das Publikum anderer
Festivals in ihren Bann ziehen konnten. So werden beispielsweise in „Klassiker in 3 Minuten“ drei zeitlose Liebesdramen der Weltliteratur kurz, prägnant und humorvoll aufbereitet während im kanadischen Zeichentrick-Kurzfilm „Animal Behaviour“ auf unterhaltsame Art und Weise eine tierische Therapiesitzung gezeigt wird. Am darauffolgenden Abend, am Samstag, den 10. August werden wiederum die Publikumslieblinge der Programme 1-13 des „Shorts at Moonlight“ Festivals gezeigt. Zum Abschluss des Festivals findet erneut eine Preisverleihung statt, bei der die Frankfurter Volksbank als Partner des Festivals den „Oestrich-Winkel-Kurzfilmpreis“ für den besten Film aus der Region vergibt. „Das Publikum erwartet eine bunte Mischung absoluter Kurzfilm-Highlights in einer wirklich spektakulären Kulisse. Dass ‚Shorts at Moonlight‘ dieses Jahr wieder zu Gast in Oestrich-Winkel sein kann, dafür bedanken wir uns bei unseren Partnern, die das Projekt so tatkräftig unterstützen“, resümiert Gudrun Winter, Leiterin des Kurzfilmfestivals.

Einlass ist an beiden Tagen um 19:30 Uhr. Live-Musik, Hintergrundinformationen der Filmemacher und verschiedene Verköstigungen leiten die Veranstaltung ein, bis schließlich bei Einbruch der Dunkelheit der erste Film gezeigt wird. Dank der Vielfalt der Filme kommt jeder auf seinen Geschmack. Und wie jedes Jahr gilt, zum Abschluss wird stets ein besonders humorvoller Film vorgeführt, so dass alle Besucherinnen und Besucher fröhlich gestimmt die Heimreise antreten können.
Austragungsort des Festivals wird der Innenhof des Schlosses Reichartshausen, dem Campus der EBS Universität, sein. Bei schlechtem Wetter stehen die die Räume der Universität zur Verfügung. „Als in der Region tief verwurzelte Universität freuen wir uns, auch jenseits des Uni-Alltags zum kulturellen Austausch beizutragen. Wir laden alle Freunde des Films herzlich dazu ein, es sich auf unserem Campus gemütlich zu machen und das Filmfestival gemeinsam mit uns zu genießen“, so der Prodekan der EBS Universität, Prof. Dr. Christian Landau.
Auch Michael Heil, Bürgermeister von Oestrich-Winkel, blickt dem Festival freudig entgegen: „Für Oestrich-Winkel ist es eine tolle Sache, dass ‚Shorts at Moonlight′ nun zum zweiten Mal bei uns die Leinwand aufspannt und die Rheingauer so eine Reihe humorvoller, spannender und emotionaler Kurzfilme zu sehen bekommen. Unsere Kooperationspartnerschaft mit dem Kulturfonds ermöglicht es, solche kulturellen Highlights auch bei uns im Rheingau zu veranstalten. Ich erhoffe mir an unserem Festivalwochenende einen regen Zulauf und zwei schöne Abende mit dem cineastischen Programm, das uns präsentiert wird.“

Karten für die begehrten Vorstellungen gibt es ab sofort online unter www.kurzfilmfestival.de. Zudem sind die Karten auch vor Ort in Oestrich-Winkel, Eltville und Geisenheim in den Buchhandlungen Untiedt und Idstein (ohne zusätzliche Gebühren) erwerbbar. Die Tageskarte kostet 10 Euro, der Festivalpass, der Zutritt zu allen Vorführungen des „Shorts at Moonlight“ in Oestrich-Winkel und Frankfurt-Höchst ermöglicht, 30 Euro. Die Abendkasse öffnet am 9. und 10. August jeweils um 19:30 Uhr.
Weitere Informationen rund um „Shorts at Moonlight“ sowie ein ausführliches Programmheft sind unter www.kurzfilmfestival.de verfügbar.