Zum krönenden Abschluss des Formats „KINO VARIÉTÉ RheinMain – eine Region entdeckt ihre lokale Filmgeschichte“ öffnet die Brentanoscheune in Oestrich-Winkel am Mittwoch, den 08. Mai 2019 um 19:30 Uhr, ihre Türen und bietet allen Besucherinnen und Besuchern noch einmal die Möglichkeit, Stummfilmkino hautnah zu erleben. Mit der Brentanoscheune ist der Schauplatz ein liebevoll saniertes Denkmal, welches unmittelbar neben dem Brentano-Haus – einst ein Zentrum der Rheinromantik – liegt. Die historischen Gemäuer bieten eine spektakuläre Kulisse, um in klangvoller Atmosphäre in die Zeit des Stummfilms einzutauchen.
Die Veranstaltung steht dabei ganz im Zeichen des Lokalen: Ein besonderes Highlight regionaler Filmgeschichte erwartet das Publikum mit dem Amateurfilm „Es fahren sechse an den Rhein, mit Stimmung und mit Sonnenschein“ von dem Frankfurter Gustav Schneider aus dem Jahre 1930. Die Aufnahmen zeigen auf unterhaltsame Weise einen Ausflug entlang des Rheins von Mainz über das Jagdschloss Niederwald und die Loreley bis hin zur Burg Rheinfels in St. Goarshausen. Die historische Stummfilmkomödie „Eine tolle Nacht“ aus dem Jahre 1926 von Richard Oswald wird als Hauptfilm dargeboten. Dieser erzählt die Geschichte eines ländlichen Unternehmers, den es aufgrund seiner Faszination für eine Variété-Tänzerin nach Berlin zieht.
Für ein ganz besonderes Flair sorgt auch die aufwendige künstlerische Begleitung: Der weltweit bekannte „Gentleman Jongleur“ Monsieur Jeton begeistert das Publikum durch seine unglaublichen Kunststücke mit Billardstöcken, Hüten und Tassen, die ihresgleichen suchen. Für die musikalische Untermalung sorgen der Wiesbadener Jazzpreisträger Uwe Oberg und die Mainzer Stimmkünstlerin Silvia Sauer. Die Vorstellung in Oestrich-Winkel ist vorerst die letzte des Projekts, das durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain initiiert wurde. Dazu der Geschäftsführer des Kulturfonds, Dr. Helmut Müller: „Ich freue mich, dass das KINO VARIÉTÉ auf so positive Resonanz gestoßen ist. Offensichtlicht ist es den Bürgerinnen und Bürgern Frankfurt RheinMains ein Herzensanliegen, sich auch filmisch der Geschichte ihrer
Region zu nähern. Das alles ist nur möglich, weil die Filmaufnahmen teils über 100 Jahre erhalten und sorgfältig aufbereitet worden sind.“
KINO VARIÉTÉ findet statt am Mittwoch, den 08. Mai 2019, um 19:30 Uhr in der Brentanoscheune in Oestrich-Winkel (Hauptstraße 134A). Karten können zum Preis von 19 Euro unter www.ztix.de erworben werden. KINO VARIÉTÉ ist ein Projekt des Kulturfonds Frankfurt RheinMain in Kooperation mit ZDF/ARTE, dem DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, der Omnimago GmbH, der Rheingauer Weinbühne und der Stadt Oestrich-Winkel. Als lokaler Sponsor unterstützt die Nassauische Sparkasse die Realisierung des Projekts.