Kulturfonds unterstützt neue Projekte in der Metropolenregion

Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain hat in der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses unter Leitung des Vorsitzenden, Landrat Ulrich Krebs weitere 13 Projekte mit internationaler Strahlkraft auf die Bahn gebracht. Erstmals tagte der Fonds mit Vertretern der Landeshauptstadt Wiesbaden, die Anfang des Jahres beigetreten ist.

Einige besonders bemerkenswerte Initiativen sind:

  • Unterstützt werden Projekte führender Kunsteinrichtungen aus Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden zu Fluxus und dessen 50. Jahrestag 2012, insbes. „JOHN CAGE | 100 | Hauptbahnhof Darmstadt“, die Ausstellung „Yoko Ono Retrospektive“ (Schirn-Kunsthalle, Frankfurt a. M.) und „Fluxus in Wiesbaden“. Der 50. Jahrestag der „Fluxus“ – Bewegung ist eine einmalige Gelegenheit, auf die künstlerische Dynamik der Rhein-Main-Region und ihren einzigartigen Stellenwert für die deutsch-amerikanischen Kulturkontakte hinzuweisen.
  • cresc…2013 – das neue Festival zeitgenössischer Musik erhält eine maßgebliche Förderung für die zweite Ausgabe und das Jahr 2013, die dem Komponisten Bernd Alois Zimmermann gelten soll.
  • Das Frankfurt LAB, eine in Deutschland einzigartige Plattform zeitgenössischen Kunstschaffens über Sparten und Genres hinweg wird über das Jahr 2013 hinaus gefördert. Der Kulturfonds möchte damit auch die Pläne für den Kulturcampus in Frankfurt-Bockenheim stärken.
  • Der Kulturfonds unterstützt maßgeblich die Landesausstellung 2013 in Darmstadt Georg Büchner 1813 – 1837. Im Mittelpunkt der Ausstellung werden Leben und Werk eines großen Schriftstellers und engagierten Zeitgenossen stehen. Weiteres Thema: die außerordentliche Wirkungsgeschichte des Phänomens Büchner.

Ulrich Krebs: „Kunst und Kultur sind für die Herausbildung der gesamten Metropolenregion Frankfurt RheinMain, aber auch für das Selbstverständnis unserer Bürger von entscheidender Bedeutung. Der Kulturfonds trägt dazu bei, dies kontinuierlich auszubauen. Ich freue mich, dass wir dies nun gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden tun können.“

Dank der Zuwendungen seiner Gesellschafter hat der Kulturfonds bislang über 22 Mio. € zugunsten von national und international strahlkräftigen Projekten aufgebracht. Den Kulturfonds tragen Hessen; Frankfurt a. M., Darmstadt und Wiesbaden; der Main-Taunus- sowie der Hochtaunuskreis.

Vorsitzender des Kulturausschusses: Landrat Ulrich Krebs
Vors. des Kuratoriums: StM a. D. Ruth Wagner
Geschäftsführer: Dr. Albrecht von Kalnein

Presse Kulturfonds Frankfurt RheinMain:
Mediakontakt Laumer . Biegenstraße 46 . 35037 Marburg . www.mediakontakt-laumer.de
Alexandra Klusmann . Tel +49.6421.69009-13 .

Pressemitteilung laden