März bis Dezember 2016
verschiedene Orte in der Rhein-Main-Regioin

Die Veranstaltungsreihe „Transit bewegt Rhein-Main“ greift bewegende Schicksale, unterschiedlichste Beweggründe und Wege des Transits auf – und setzt sich dabei selbst in Bewegung. Die beiden regionalen Kulturgesellschaften KulturRegion FrankfurtRheinMain und Kulturfonds Frankfurt RheinMain legen ein gemeinsames Programmheft vor, das von März bis Dezember 2016 rund 65 Veranstaltungen in der ganzen Region bündelt. An 32 Orten widmen sich Kultureinrichtungen, Kommunen und Vereine in Ausstellungen, Lesungen, Kunstprojekten, Konzerten, Führungen und Touren kulturhistorischen, künstlerischen und aktuellen Aspekten des Transits. Ein umgestalteter Oldtimerbus begleitet das Projekt durch die Region. Er hält an den verschiedenen Stationen und lädt zu einer akustischen Reise in den Transit ein.

vom Kulturfonds geförderte Veranstaltungen (weitere Infos unter Veranstaltungen):

5. Mai 2016: Auftakt und Grenzgänge - Der Limes als Grenze und Ort des Austausches (Station 1)
10. Mai 2016: Autoren im Transit. Enoh Meyomesse & Feridun Zaimoglu
20. Mai 2016: Künster als transitorische Existenzen: Friedrich Hölderlin
28. Mai 2016: Grenzgänge - Der Limes als Grenze und Ort des Austausches (Station 2)
23. Juni 2016: Autoren im Transit. Olga Martynova und Oleg Jurjew. Soden 1914
23. Juli 2016: Grenzgänge - Der Limes als Grenze und Ort des Austausches (Station 3)
30. Juli 2016: Grenzgänge -  Der Limes als Grenze und Ort des Austausches (Station 4)
20. August 2016: Auf den Spuren historischer Gäste
16. September 2016: Auf den Spuren historischer Gäste
6. Dezember 2016: Auf den Spuren historischer Gäste

Programm "Transit bewegt Rhein-Main" (Download)