Ulla von Brandenburg – Der Regung Regel

Von 10. Juni 2018 bis 16. September 2018 In Kalender speichern

Ort: Museum Künstlerkolonie, Mathildenhöhe Darmstadt Olbrichweg 15, 64287 Darmstadt, Deutschland

Kategorien: Ausstellung

Das Institut Mathildenhöhe zeigt eine Einzelschau der in Paris lebenden Objekt- und Medienkünstlerin Ulla von Brandenburg (*1974). Sie verknüpft in ihren Arbeiten verschiedene Gattungen wie Skulptur, Installation, Film, Performance, Scherenschnitte und Wandzeichnungen zu symbolreichen Gesamtinszenierungen. Die Ausstellungsfläche wird dabei meist zur Bühne für ihre Beschäftigung mit den Ausdrucksformen und Methoden des Theaters, dem Spiel mit Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität. Dabei greift sie auf historische Versatzstücke unterschiedlichster Herkunft und Bedeutung zurück, die oftmals in Bezug zur Frühen Moderne stehen. Für ihre Einzelschau im Museum Künstlerkolonie rückt von Brandenburg eine neue, speziell für den Ort entwickelte Installation ins Zentrum, die im Zusammenhang mit der einzigartigen Geschichte der Mathildenhöhe als Denk- und Versuchslabor der frühen Moderne steht. In vier großen Ausstellungen zwischen 1901 und 1914 wurden auf der Mathildenhöhe mit einem innovativen Konzept, das die Begehung von komplett eingerichteten und bewohnten Künstlervillen beinhaltete, neue Maßstäbe gesetzt, die bis heute unser Verständnis von Ausstellungskultur und Industriedesign prägen. Ausgehend von diesen Künstlerwohnbauten wird Ulla von Brandenburg im ehemaligen Ateliergebäude der Darmstädter Künstlerkolonie eine „Wohnung“ mit Salon, Musik-, Damen- und Herrenzimmer samt verschiedenen Einrichtungsgegenständen, Gemälden, Vasen, Vorhängen, Möbeln und Tapeten entwerfen.

2018-06-10 10:48:28
2018-09-16 12:48:28